29. Februar 2024
Stadtverwaltung prüft Steuerbescheide der Grundbesitzabgaben und der Hundesteuer 

Aufgrund einer Softwareumstellung zum Jahresbeginn sind einzelne Steuerbescheide für 2024 fehlerhaft berechnet worden.

Anfang der Woche wurden an die Sprockhöveler Bürgerinnen und Bürger die jährlichen Steuerbescheide der Grundbesitzabgaben und der Hundesteuer versendet. Wie die Stadtverwaltung bereits zum Jahresbeginn mitgeteilt hat, ist zum Jahreswechsel auf eine neue Finanzsoftware umgestellt worden. Im Zuge der Umstellung ist es bei einzelnen Steuerbescheiden zu einer fehlerhaften Berechnung der Abgaben gekommen. Die Stadtverwaltung arbeitet zurzeit an der Fehlerbeseitigung und prüft die Steuerbescheide erneut. 

Die Stadtverwaltung Sprockhövel bittet darum, die Bescheide genau zu prüfen. Falls Unstimmigkeiten entdeckt werden, sind diese bitte vorzugsweise per E-Mail an steuern@sprockhoevel.de unter der Angabe des jeweiligen Kassenzeichens zu richten. Die Anfragen werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Die telefonische Erreichbarkeit ist aktuell eingeschränkt, da die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter intensiv an einer Lösung und der Versendung der entsprechenden Änderungsbescheide arbeiten.

Die Stadtverwaltung entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten und bittet die Sprockhöveler*innen um Verständnis.

Schüler diskutieren

Rathaus Sprockhövel ©Stadt Sprockhövel

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.