03. April 2024
Sprockhövels Bio- und Restabfalltonnen werden letztmalig gechipt

Bereits im letzten Jahr hat die Stadt Sprockhövel im Rahmen der Digitalisierung mit einem beauftragten Unternehmen und der AHE im gesamten Stadtgebiet ein Abfallbehältererkennungssystem zur Kennzeichnung der Abfallbehälter eingeführt, um den Service für die Sprockhöveler Bürgerinnen und Bürger zu verbessern. Das Identifikationssystem dient dabei ausschließlich der Behälterverwaltung. Es erfolgt keine Verwiegung oder Erfassung des Inhalts des Abfallbehälters. Neuanmeldungen oder aber der Tausch bei defekten Behältern kann so künftig einfacher und reibungsloser umgesetzt werden.

Da noch nicht alle Behälter gechipt wurden, werden nun in der Woche ab dem 8. April nochmals die Biobehälter und in der Woche ab dem 15. April die Restabfalltonnen mit einem Chip versehen. Ab Samstag, den 20. April erfolgen dann die allerletzten Nachfahrtermine – hier werden alle Tonne gechipt, die bis dato noch keinen Chip erhalten haben. 

Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich dringend bei Frau Birkenstock (Tel. 02339/917-326, Mail: abfall@sprockhoevel.de) zu melden, wenn ihre Abfalltonnen bisher noch nicht gechipt wurden. Hinweis: Sofern sich ein Aufkleber an der Seite der Tonne befindet, wurde die Tonne bereits gechipt. 

Schüler diskutieren

Symbolbild © Pixabay

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.